Wohnraumkonzepte und Wohnraumplanung in Berlin mit den Rooms Einrichtungsexperten

Referenzen, Planungshilfen & Massivholz Informationen

  • Jan Josef Liefers

  • Birgit Schrowange

  • Sebastian Vettel

    Wir freuen uns sehr, dass sich der 3-fache F1 Weltmeister Sebastian Vettel für einen Kauri-Tisch von daslagerhaus entschieden hat.

  • Anna Loos

    Wir haben ein Haus gebaut, es sollte ein Ferienhaus werden und zum ersten Mal - vom ersten Stein bis zum letzten Teller – so sein, wie wir es uns vorstellen haben. Alles auf Anfang, sozusagen...Wie unser Haus geschaffen sein sollte, wussten wir schnell, aber als wir in der Rohbaustelle standen fragten wir uns, wie richten wir es ein.
    Heute ist das Haus unsere Burg, unser Rückzugsort, um uns zu sammeln, zu genießen und auszuruhen.
    Dafür danken wir Iris und Ihrem Team und erwarten sie hoffentlich dann auch eines Tages mal auf ein Glas Champus in unserem Ferienhaus, um auf unser wirklich sehr gelungenes Werk anzustoßen.

  • Barbara Schöneberger

  • Jonas Hector

    Fussball Nationalspieler

  • Christine Neubauer

  • Fahri Yardim

    Ich bin bei Rooms fündig geworden und habe das perfekte Sofa zum Fußballschauen, Feierabend genießen und Freunde einladen gefunden. „Ich will gar nicht wieder aufstehen….!“ Fahri Yardim

  • Michael Mendl

  • Ralph Herforth

  • Laith Al-Deen

  • Jeanette Biedermann

    Schauspielerin und Sängerin

  • Lou Bega

  • Janine Kunze

  • Matthias Steiner

  • Christoph Letkowski

  • Bruno Labbadia

  • Oliver Korittke

  • Kai Lentrodt

  • Ilka Bessin (Cindy aus Marzahn)

  • Ariane Friedrich

  • Stefan Pinnow

  • Christian Habekost

  • Präsentation des neuen Blackberry in unserem VIP Showroom in Berlin

  • Prominenter Besuch aus Hollywood

    Wir freuen uns über den Besuch von Jason Lewis.

  • Unser VIP Showroom in Berlin

    unsere VIPs im Showroom, ausgestattet von daslagerhaus & rooms.

  • Berlin VIP Store Zalando

    Hier präsentiert Zalando unseren VIPs die neuen Kollektionen. Teilausgestattet von daslagerhaus & rooms.

  • Dorint Köln

    Mit der groß gefeierten Wiedereröffnung des neuen Wellnessbereichs im Dorint Hotel Köln gipfelte in 2014 die bereits langjährige Zusammenarbeit von Gräf Gardinen und daslagerhaus. Seit mehreren Jahren arbeiten unsere Firmen für anspruchsvolle Hotel- oder Gastronomie Kunden, projektbezogen, erfolgreich zusammen. Unsere individuellen Möbel verleihen den sonst recht funktionellen Räumlichkeiten Wärme und eine internationale Atmosphäre. Sie sind somit die wichtigen Details & Highlights – weshalb sich Gäste und Kunden besonders wohlfühlen. Ich war auf jeden Fall sehr begeistert, mit Johann Lafer einen schönen Kochabend erleben zu dürfen. Ihre Iris Weber

Einrichtungs-Referenzen unserer Wohnraumplanung für Berlin

Im Folgenden erhalten Sie eine kleine Auswahl an Einrichtungskonzepten, die wir mit unserem Möbelhaus Rooms aus Berlin umgesetzt haben. Dabei waren die Anforderungen an die Wohnraumgestaltung sehr unterschiedlich.

Für die Suiten des Hotels Steigenberger Mannheimer Hof hat Rooms die komplette Raumkonzeption entworfen und umgesetzt, inklusive der gesamten Ausstattung der Zimmer. Für den Empfangsbereich, den Essbereich und die Lounge hingegen lag unsere Herausforderung darin, zum vorhandenen Mobiliar passende Stilelemente zu finden. Natürlich haben wir auch diese Herausforderung mit Perfektion gemeistert, wie Sie sich in den Referenzen selbst überzeugen können.

Für die Boutique AX Classic war eine zum geschmackvollen, ausgesuchten Kleidungssortiment passende Einrichtung gefordert. Diese setzten wir u.a. mit einem extra für die Boutique angefertigten Kassenbereich um.

Bei der Weingalerie Schubert standen beim neuen Interieur der Zweck sowie die Räumlichkeiten – ein prächtiger Gewölbekeller – im Fokus. Dank der Wohnraumplanung von Rooms in Berlin erhielten die Räume eine Einrichtung, die sich perfekt in das gehobene, aber eben nicht abgehobene Weinsortiment einfügt.

Die im Privatbesitz befindliche Villa Katzschmann war für uns ein Komplettauftrag, d.h. wir haben das Einrichtungskonzept entworfen und die gesamte Ausführung übernommen, inklusive der Ausstattung für den parkähnlichen Außenbereich.

  • Interior Design Feriendomizil

    Einrichtungsplanung

  • Einrichtungsplanung Penthouse Wohnung

  • Steigenberger Hof Mannheim

    Objekteinrichtung
    Bild anklicken für weitere Ansichten.

  • Ausbau einer Industriehalle zum wohnlichen Loft inklusive Inneneinrichtung.

    Innenarchitektur und Raumdesign durch Fa. Raum in Form, Frau Kerstin Bertz-Helmbrecht.
    Möbel von daslagerhaus GmbH

  • Seigenberger Hof Mannheim

    Einrichtung der Klitschko Suite.
    Bild anklicken für weitere Ansichten.

  • Sportomed Mannheim

    Objekteinrichtung.
    Bild anklicken für weitere Ansichten.

  • Sportpark Heppenheim

    Einrichtungskonzept.
    Bild anklicken für weitere Ansichten.

  • Sportstudio Zeiss

    Objekteinrichtung.
    Bild anklicken für weitere Ansichten.

  • VIP Showroom Berlin

    Einrichtungskonzept.
    Bild anklicken für weitere Ansichten.

  • Yunicorn Köln

    Ladeneinrichtung.
    Bild anklicken für weitere Ansichten.

  • Leonors Cup Caces Heidelberg

    Ladeneinrichtung.
    Bild anklicken für weitere Ansichten.

  • Katzschmann Villa

    Objekteinrichtung

  • Boutique AX Classics

    Ladeneinrichtung.
    Bild anklicken für weitere Ansichten.

  • Fosthaus Pfeil

    Einrichtung.
    Bild anklicken für weitere Ansichten.

  • Weingalerie Schubert

    Bild anklicken für weitere Ansichten.

  • Hotel Badbergzaberner Hof

    Einrichtungskonzept.
    Bild anklicken für weitere Ansichten.

Wir beraten Sie

bei Ihrer Einrichtung

Natürlich möchten Sie, dass Ihr Kaffee schmeckt. Aber spielt das Ambiente, in dem Sie ihn genießen, nicht auch eine große Rolle? Die Accessoires, die Möbel, die Textilien? All das hat einen großen Einfluss darauf, ob Sie daheim nur wohnen, oder ob Sie sich hier wirklich wohlfühlen, relaxen und entspannen.

Und Sie entscheiden selbst, in welcher Wohneinrichtung Sie sich wohlfühlen. Welche Farben, Möbelstücke und Textilien am besten zu Ihrem individuellen Lebensraum passen. Denn mit einer Wohngestaltung schaffen Sie neue Lebensräume, die genau zu Ihrem Stil, Ihren Gefühlen, Ihrem Temperament passen.

Wohnraumplanung in Berlin von Rooms – mit unserer Einrichtungsberatung erhalten Sie neben dem umfangreichen Rooms Sortiment ein breites Angebot weiterer Markenhersteller.

Kommen Sie in unser Einrichtungshaus in Berlin. Gern unterstützen wir Sie bei der Umsetzung Ihrer Einrichtungsträume. Alternativ können Sie uns per Mail kontaktieren, über tim.heilmann@rooms.de oder info@daslagerhaus.de, und einen Kennenlerntermin vereinbaren, gern auch bei Ihnen vor Ort.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch bzw. Ihre Mail.
Ihr Rooms-Team aus Berlin

Der Esstisch

Wohnraumplanung für … Ihren Lieblingsplatz

Der Esstisch ist nicht nur der Ort für Frühstück, Mittagessen oder Abendessen, er ist oft der zentrale Treffpunkt der Wohnung. Ein Treffpunkt zum Feiern, für gutes Essen in geselliger Runde oder für tiefsinnige Gespräche. Geben Sie diesem wichtigen Ort seine verdiente Aufmerksamkeit und sorgen Sie dafür, dass der Esstisch zu einem wunderbaren Wohlfühlort wird.

Dazu gehören z.B. Überlegungen zur Tischgröße, zur Tischhöhe und den dazugehörigen Sitzmöbeln wie Bänken, Stühlen oder Hockern.

 

 

Wohnraumplanung in Berlin mit Möbelschlau – Ihr Berater für den Möbelkauf

Länge der Tischplatte

Pro Sitzplatz sollten Sie mindestens 60 cm einplanen. Wird der gesamte Tisch regelmäßig genutzt, also alle Sitzplätze, dann planen Sie besser 70 cm ein. Wenn an jedem Tischende ein Stuhl hinzukommt, dann rechnen Sie auf beiden Seiten 40 cm hinzu – die Mindesttiefe eines Sitzplatzes. Daraus folgt auch: Bei gegenüberliegenden Sitzplätzen sollte die Tischtiefe mindestens 80 cm betragen.

Bedenken Sie immer: Je mehr Platz die Tischplatte bietet, desto komfortabler ist der Esstisch. Außerdem wird neben Geschirr oft Platz für die Dekoration, für Schüsseln, Töpfe, Brot oder sonstige Beigaben zum Essen benötigt.

Hinweise zur Tischplattengröße

Bei den Maßen der Tischplatte handelt es sich um übliche Mindestmaße der Einrichtungsplanung. Natürlich können Sie auch mit einer größeren Tischplatte planen, wenn es der Raum zulässt. Bedenken Sie zudem, wie viele Sitzplätze der Esstisch benötigt, sowohl im Alltag als auch bei Gästen.

Tisch- und Stuhlhöhe

Wie bereits beschrieben beträgt die normale Tischhöhe zwischen 73 und 79 cm. Damit Sie den Tisch gern und lange nutzen, sollte die Höhe genau auf Ihre Anforderungen abgestimmt sein.

Das funktioniert in der Praxis folgendermaßen: Sie gehen von einer Stuhlhöhe aus, die für die meisten Tischnutzer bequem ist. Rechnen Sie nun bis zur Tischoberfläche etwa 27 bis 32 cm zur Sitzfläche hinzu. Damit auch sehr unterschiedlich große Menschen bequem am Esstisch sitzen, passen Sie die Sitzhöhe der Stühle an – auf ca. 30 cm unter der Tischplatte. Jetzt müssen Sie nur noch prüfen, ob die Stühle auch unter den Tisch passen: Die Armlehnen sollten nicht anstoßen und jeder sollte genügend Beinfreiheit haben.

Empfehlungen für die Tisch- und Stuhlhöhe

Zwischen 73 und 79 cm bewegt sich die übliche Esstischhöhe. Das wichtigste bei der Höhe ist aber, dass sie zu Ihren Bedürfnissen passt. Immerhin sollen Sie sich am Tisch wohlfühlen – auch den ganzen Abend über. Es ist daher am sinnvollsten, die Tischhöhe nach der Person/den Personen auszuwählen, die den Tisch am meisten nutzen. Im Bereich „Tisch- und Stuhlhöhe“ zeigen wir Ihnen genauer, wie Sie bei sehr unterschiedlich großen Personen die beste Wahl treffen.

Ebenso wichtig: Passen die Stühle optimal unter den Tisch? Wie verhält es sich mit den Armlehnen? Und hat jeder, der am Tisch sitzt, genügend Beinfreiheit?

 

 

Einfluss der Raumgröße

Bei einem kleinen Raum sind die Abstände zur Wand oder zu angrenzenden Möbelstücken sehr wichtig. Rechnen Sie mit mindestens 80 cm Abstand vom Tisch, damit Sie ohne Probleme aufstehen können. Für die Stirnseite ohne Stühle planen Sie etwa 60 cm Abstand ein. Übrigens kann der Esstisch auch in einem kleinen Raum gut in Szene gesetzt werden. Unsere Planer- und Designteam hat dafür die passenden Tricks mithilfe von Licht und Farbe.

WIR KENNEN HOLZ IN ALL SEINEN FACETTEN

Holz bringt Wärme und Individualität in die eigene Einrichtung. Was Jahrzehnte lang Zeit hatte, zu gedeihen und ganz spezifische Merkmale zu entwickeln, entfaltet daheim als Kleiderschrank, Esstisch oder Regal Wärme, Schönheit und ein einzigartiges Ambiente. Und das immer als Unikat, denn jedes Möbelstück aus Massivholz hat seine ganz eigene Sprache, seine eigene Geschichte.

Mehrmals im Jahr reisen wir nach Asien, mit dem Ziel, die außergewöhnlichsten, schönsten Möbel für Sie in die Hauptstadt zu holen ­– zu Rooms, Ihrem Spezialisten für Wohnraumkonzepte und Wohnraumplanung in Berlin. Und falls wir ein bestimmtes Stück nicht finden, lassen wir es einfach in ausgewählten Werkstätten nach unseren Designvorgaben anfertigen.

Wir möchten Ihnen im Folgenden die Herkunft und Eigenschaften einiger Holzarten genauer vorstellen. In der Übersicht finden Sie daher Wissenswertes zu Holzarten wie Buche, Teakholz oder Ulme.

Noch ein Hinweis zur Holz-Herkunft:

Alle Massivholzmöbel, die wir Ihnen im Rahmen der Wohnraumkonzepte bzw. Wohnraumplanung in Berlin vorschlagen, wählen wir immer persönlich vor Ort aus oder lassen sie anfertigen. Dabei legen wir großen Wert auf:

  • wenn möglich Verwendung von gebrauchtem Holz, um Ressourcen zu schonen
  • kein Holz aus illegaler Abholzung/bedrohten Beständen
  • faire, verantwortungsvolle Behandlung von Mensch und Natur
  • Möbel von Handelspartnern/Werkstätten, die regionale und internationale Zertifizierungen vorweisen können
  • über diese Zertifizierungen hinaus regelmäßig vor Ort Kontrollen, um die Einhaltung der strengen Umwelt- und Sozialanforderungen zu überprüfen
  • Eiche

    Die Eiche ist in Europa, Nordamerika aber auch in Asien heimisch. Sie ist nicht zuletzt wegen ihres harten Holzes und ihres stattlichen Wuchses ein Symbol für Stärke, Kraft und Standhaftigkeit.
    Eichenholz gilt als besonders wertvoll, denn es ist hart und resistent gegen Umwelteinflüsse. Feuchtigkeit und Temperaturschwankungen können ihm wenig anhaben. Aufgrund dieser Widerstandsfähigkeit wird es auch als Barrique-Fass traditionell zur Lagerung und Aromatisierung von Wein sowie im Schiffbau verwendet. Eichenholz benötigt aufgrund seiner Resistenz weder im Innen- noch im Außenbereich besondere Pflege.

    Wir verwenden für unsere Möbel häufig recycltes Eichenholz, sog. Alteiche. Dieses Holz verliert mit dem Alter kaum an Stabilität sondern bleibt durch die gute Durchtrocknung extrem stabil und dauerhaft.

  • BUCHE

    Die Buche ist ein sommergrüner Laubbaum. Die etwa zehn Buchenarten besitzen eine weite Verbreitung in Europa, Amerika und Asien. Die größte Artenvielfalt findet sich in Ost-Asien. Ihr Holz ist in Deutschland mit einem Einschlag von ca. 1/6 des Gesamtholzeinschlages eines der bedeutendsten Nutzhölzer
    Als spanfreies und hartes Holz, das in seiner Festigkeit sogar Eiche übertrifft, dient es zur Herstellung von widerstandsfähigen Oberflächen für stark beanspruchte Möbel. Ungeschützt ist Buchenholz nicht witterungsbeständig und daher nur für den Innenbereich geeignet. Das Holz ist schwer und zäh aber elastisch und tragfähig. Wird Buchenholz gedämpft, lässt es sich leicht biegen. In der Stuhlproduktion ist es das am meisten verwendete Holz. Sehr bekannt ist beispielsweise der Thonet-Stuhl aus gebogenem Buchenholz.

  • KERNBUCHE

    Ab einem Alter von etwa hundert Jahren bildet die Buche einen rotbraunen Kern aus, der unregelmäßig und wolkenförmig sein kann. Diese Bäume nennt man Kernbuchen.
    Ist die Buche zwischen 100 und 140 Jahren alt, sterben die Zellen im Stamminnern ab und der Kern wird trocken. Nur die jüngeren Zellen unterhalb der Rinde werden ausreichend mit Wasser versorgt. Die abgestorbenen Kernstoffe verfärben sich dunkel bis rötlich, wobei die Festigkeit erhalten bleibt. Dieser natürliche Prozess lässt eine besondere Zeichnung des Holzes entstehen.

  • AMERIKANISCHER NUSSBAUM

    Eigentlich handelt es sich beim Amerikanischen Nussbaum um die sogenannte Schwarznuss, die in Kanada und Nordamerika heimisch ist. Das Holz entspricht sowohl in Qualität als auch in Maserung und Farbe fast dem Holz des europäischen Nussbaums, ist jedoch etwas leichter und dunkler. Insgesamt zeigt amerikanischer Nussbaum eine etwas einheitlichere Färbung als das europäische Holz.

  • TEAKHOLZ

    Der Laubbaum ist in den Monsunwäldern in Süd- und Südostasien heimisch und liefert eines der wichtigsten Exportholzarten der Region. Teakholz zeichnet sich durch einen hohen Kautschukgehalt in den äußeren Schichten aus. Außerdem sind sekundäre Pflanzenstoffe und ein hoher Siliciumanteil enthalten. Der Kautschuk sorgt für klebrig-ölige Eigenschaften, was wiederum eine hohe Abriebfestigkeit erzeugt und wasserabweisend wirkt. Die sekundären Pflanzenstoffe und das Silicium halten Pilz- und Insektenbefall fern und machen Möbel aus Teak zu einem sehr langlebigen Produkt.

    Bei Rooms erhalten Sie zumeist Recycling-Teak-Möbel, bei dem sowohl die Natur als auch die Menschen, die hinter der Möbelproduktion stehen, mit Respekt behandelt werden. Die Möbelstücke aus nichtrecyceltem Teakholz stammen ausschließlich aus Quellen, die das Merkmal FSC-zertifiziertes Plantagenholz oder das Zertifikat „Indonesian legal wood“ besitzen.

  • SHEESHAM

    Bei Sheesham handelt es sich um Holz des indischen Palisander, in seiner Heimat als Dalbergia Sissoo bezeichnet. Der Baum wird in Indien sehr geschätzt, bietet er doch ideale Eigenschaften als Schattenbaum. Im Bundesstaat Punjab prägt er daher auch das Staatswappen.

    Sheesham ist extrem widerstandsfähig, was das Holz zum idealen Ausgangsmaterial für Gebrauchsmöbel, Stühle oder Tische macht. Über den Möbelbau hinaus ist das Holz ein beliebtes Material für Instrumente, für Furnier und den Bootsbau. Optisch kann der indische Palisander ebenfalls punkten: mit einer sehr kontrastreichen Maserung, die sich durch Einfärben noch betonen lässt.

  • SUAR (Asiatische Eiche)

    Das optisch sehr schön strukturierte Holz finden Sie bei Rooms in Berlin vor allem bei robusten Tischplatten. Der Suar, der Regenbaum, ist ein sehr häufig in Parkanlagen und am Straßenrand anzutreffender Baum, der sehr schnell wächst. Durch bestimmte Oberflächenbearbeitungen kommt er der Optik des amerikanischen Nussbaums recht nah.

  • ULME

    Die Ulme ist in Asien, Nordafrika sowie in Süd- und Mitteleuropa sehr weit verbreitet, wobei es die meisten Arten in China, Korea und Japan gibt. Eine Besonderheit der Ulme ist die Bezeichnung „Rüster“ für das geschnittene Holz. Rüster ist sehr zäh und elastisch, Stöße oder Einfluss von starkem Druck machen dem Holz nichts aus. Früher war die Ulme daher sehr begehrt für stark beanspruchte Gebrauchsgegenstände wie Räder oder Langbögen.

    In unserem Möbelhaus erhalten Sie vorwiegend chinesische Möbelstücke aus Ulme. Das liegt daran, dass in Europa der Ulmenbestand stark gefährdet ist durch einen Pilz, der wiederum durch den Ulmensplintkäfer übertragen wird. Der Pilz behindert den Wassertransport in der Ulme, sodass der Baum vertrocknet.

  • ROBINIE (Scheinakazie)

    Der sommergrüne, ursprünglich aus Nordamerika stammende Baum gehört mittlerweile zu den weitverbreitetsten Baumarten in Europa. Er hat nicht nur für die Holznutzung große Bedeutung, sondern auch für Bienen, denn Robinienblüten liefern reichlich Nektar, der letztendlich als „Akazienhonig“ im Handel erhältlich ist.

    Robinienholz widersteht Holzfäule, ist sehr hart, sogar noch härter und widerstandsfähiger als Eiche und damit eine gute Alternative zu tropischen Hölzern. Selbst bei starkem Witterungseinfluss im Außenbereich sind keine Schutzbehandlungen erforderlich, um die Stabilität des Möbelstücks zu erhalten.

  • MANGO

    Auch der Mangobaum wird für Nutzholz verwendet, allerdings erst nach etwa 7 bis 15 Jahren. Etwa in diesem Alter lässt das Aroma der Früchte stark nach, sodass der Baum gefällt wird. Möbel aus Mango-Holz entstehen somit aus einem Nebenprodukt und sind daher sehr umweltfreundlich. Weiterhin überzeugt das Holz des ursprünglich aus Indien stammenden und heute weltweit sehr verbreiteten Baums mit einer langen Haltbarkeit und Stabilität.

Was ist eigentlich Vintage?

DIY - Video

Pflege geölter Oberflächen.

DIY - Video

Kleine Kratzer selbst beheben.

DIY - Video

Macken selbst beheben.

Was können wir für Sie tun?

Wir beraten Sie gerne bei allen Fragen.

Wie können wir Ihnen mit unserem Know-how in der Wohnraumplanung in Berlin Ihre Lebensräume gestalten? Wir beraten Sie gern bei allen Fragen rund um traumhaftes Wohnen und Leben.